eBay-Ratgeber: Paintball
Hauptinhalt anzeigen


 Testberichte & Ratgeber


eBay-Ratgeber: Paintball


Ob Sie Gotcha, Paintball oder Airsoft als Turniersport betreiben oder nur als gelegentlichen Freizeitspaß, Sie benötigen in jedem Fall die richtige Ausrüstung.

Bevor Sie also Ihre Kontrahenten in einen Hinterhalt locken oder selbst unter Farbkugelbeschuss geraten, sollten Sie sich bei eBay von Drucksystemen über Paintballs verschiedenen Kalibers bis hin zu Schutzmasken oder Knie- und Schienenbeinschoner mit allem versorgen, was Ihnen im Gefecht von Nutzen sein kann. ACHTUNG: Der Verkauf von Markierern, mit denen man die Farbkugeln abschießt, ist laut AGB bei eBay verboten, da sie unter das Waffenschutzgesetz fallen!

Der Ruf "I've got you" (Kurzformen: got you/got ya = hab dich), dem der Funsport Gotcha seinen Namen verdankt, ertönt inzwischen auch in Deutschland und Europa immer öfter. Gotcha, das wegen der Farbkugeln, die im Wettkampf als Munition verwendet werden, auch unter Paintball (= Farbkugel) bekannt ist, darf nur in vorbereiteten Häusern und Hallen oder aber in eigens für das Spiel präparierten Paintball-Geländen gespielt werden. Paintball, Gotcha und Airsoft unterscheiden sich folgendermaßen: Paintball ist ein Sport, bei dem keine Uniformen angezogen werden, während Gotcha ein Geländespiel ist.

Airsoft wiederum, auch Softair genannt, wird ohne Farbmunition gespielt. Stattdessen werden Kunststoffkugeln mit einem Durchmesser von 6 oder 8 mm verwendet, die per Federdruckluft oder Flongas abgefeuert werden. Die Ausrüstungsgegenstände für G otcha, Paintball und Airsoft sind ansonsten sehr ähnlich, weshalb wir diese drei Sport- bzw. Spielarten hier zusammen behandeln.

Markierer


Markierer

Bitte denken Sie daran, dass Markierer und deren Verwendung unter das Waffengesetz fallen, insbesondere Airsoft-Waffen, welche eine Geschossenergie von 0,5 Joule nicht überschreiten dürfen. Andernfalls wird ein Waffenschein benötigt. Markierer dürfen grundsätzlich nur in den vorgesehenen Geländen benutzt werden.

Gotcha und ganz besonders Paintball sind vor allem ein Mannschaftsspiel, weswegen Teamgeist, kollektiv entwickelte Taktiken und Strategien und gemeinschaftlicher Spaß im Vordergrund stehen. Als Spieler benötigen Sie zuallererst einen Markierer, wie die Schusswaffen genannt werden, mit denen die Paintballs abgefeuert werden.

Markierer sehen zwar wie echte Waffen aus, haben aber ansonsten mit richtigen Schusswaffen nichts gemein, denn alle Paintball-Markierer sind reines Spielzeug. Einige dieser Markierer sind originalgetreue Imitationen echter Waffen (vor allem die Airsoft-Waffen). So können Sie beispielsweise eine Walther-P99, die Lieblingswaffe James Bonds, oder auch eine Kalaschnikow als Markierer kaufen.

Es werden gute Markierer unter anderem von den Unternehmen Kingman, Tippmann, WGP, Angel, Bob Long, 32 Degrees und Smart Parts angeboten.

Ganz ähnlich wie bei echten Waffen lassen sich Paintball-Markierer in verschiedene Kategorien einordnen. Es gibt manuell nachzuladende so genannte Pumps (Pump Guns), halbautomatische Waffen oder sogar vollautomatische Sturmgewehre. Welcher Markierer für Sie geeignet ist, hängt wesentlich davon ab, wie viele Erfahrungen Sie im Paintball bereits gesammelt haben.

Markierer für Anfänger
Wenn Sie zum ersten Mal Paintball oder Gotcha spielen, sollten Sie zunächst mit einem einfachen Komplettset, die auch oft als Sparpaket angeboten werden, beginnen und erst dann aufrüsten, wenn sie sicher sind, dass Sie auch weiterhin Paintball betreiben möchten.

Markierer für regelmäßig spielende Freizeitsportler
Wenn Sie halbwegs regelmäßig Paintball spielen, lohnt sich bereits der Erwerb eines halbautomatischen oder automatischen Markierers, damit Sie nicht nach jedem Schuss manuell nachladen müssen.

Markierer für Turnierspieler
Als Turnierspieler werden Sie in jedem Fall einen vollautomatischen Markierer benötigen, um im Wettkampf eine Chance zu haben. Sie können Ihren Markierer auch aufrüsten und Ihrem Spielniveau immer wieder neu anpassen.

Ein weiteres Kriterium, das Sie bei der Auswahl eines für Sie geeigneten Markierers beachten sollten, ist natürlich die Position, die Sie in Ihrem Team innehaben. Es gibt verschiedene Szenarien, nach denen Gotcha, Paintball oder Airsoft gespielt werden. Hier ein paar Beispiele für beliebte Spielertypen:

Frontspieler
Für einen Frontspieler ist Schnelligkeit und maximale Beweglichkeit das oberste Gebot. Folglich sollten Sie einem leichtgewichtigen Markierer den Vorzug geben, der Sie in Ihrer Mobilität möglichst wenig einengt.

Deckungsspieler
Als Deckungsspieler sollten Sie in erster Linie darauf achten, dass Ihr Markierer sehr schnell nachzuladen ist. Aus diesem Grund empfehlen sich halbautomatische oder automatische Markierer, die zudem mit einer extragroßen Druckluft- oder CO2-Flasche versehen sein sollten, damit Ihr Markierer immer schussbereit ist und Sie jederzeit Deckungsfeuer geben können.

Allround-Spieler
Wählen Sie einen Paintball-Markierer, der über ein äußerst leistungsstarkes Druckluftsystem verfügt, und achten Sie ebenfalls darauf, dass der Markierer ein großes Reservoir für ausreichend Paintballs besitzt. Um Ihre Unabhängigkeit und Mobilität noch zu vergrößern, können Sie Ihren Markierer mit Reservetanks oder Paintball-Ersatzlager ausstatten, die direkt auf den Markierer montiert werden können, so dass Ihre Bewegungsfreiheit in keinerlei Weise eingeschränkt wird.


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

Drucksysteme


Drucksysteme

Drei unterschiedliche Systeme werden in den Spielzeugwaffen eingesetzt:

Kohlenstoffdioxidsystem (CO2-System)
Die meisten Freizeitspieler entscheiden sich für ein CO2-System als Treibmittel. Von der Größe des CO2-Tanks hängt es ab, wie viele Schüsse Sie damit abfeuern können. Die Standardgröße von CO2-Flaschen beträgt 12 Unzen, es sind aber generell Flaschen von 7,5 bis hin zu extragroßen Tanks von 20 Unzen im Handel erhältlich. (Die Größe der Flaschen wird durchweg in dem amerikanischen Maß Ounce (Unze) angegeben, wobei eine Unze ungefähr 28,4 g entspricht.) CO2-Flaschen sind nachfüllbar, und Füllstationen finden Sie in jedem Paintball-Park in ausreichender Anzahl.

Druckluftsystem (HP-System)
Gotcha-Spieler und Turnierspieler bevorzugen im Allgemeinen ein System, das mit Druckluft arbeitet. Bei diesen High-Pressure-Systemen (HP) ist die Treffsicherheit merklich höher, weil HP-Systeme den Druck konstanter halten können als CO2-Systeme. Darüber hinaus sind HP-Systeme deutlich leichter, besitzen eine größere Schusskapazität und vereisen bei kalten Außentemperaturen nicht so schnell.

Allerdings benötigen HP-Systeme zusätzlich einen Regulator, der den Luftdruck von 200–300 bar reduziert. Überdies sind noch längst nicht alle Gotcha-Parks mit Füllstationen für HP-Systeme ausgerüstet. Bevor Sie sich also für ein solches System entscheiden, sollten Sie sich vergewissern, dass Sie in Ihrem bevorzugten Gelände Ihr HP-System auch auffüllen lassen können.

Federdruckluft
Beim Airsoft werden Kunststoffkugeln mit einem Durchmesser von 6 oder 8 mm verwendet, die per Federdruckluft oder Flongas auf eine Geschwindigkeit von zirka 80-150 m/s beschleunigt werden.


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

Schutz


Schutz

Ziehen Sie nur Kleidungsstücke an, die durch Farbkleckse nicht gleich ruiniert werden und die natürlich vor allem bequem sitzen, so dass Sie sich frei bewegen können. Dass Sie stabile und geländetaugliche Schuhe anziehen sollten, dürfte gleichermaßen selbstverständlich sein.

Weniger bekannt ist vielen Menschen dagegen die Tatsache, dass in den meisten Paintball-Parks die Pflicht besteht, Schutzmasken oder zumindest Schutzbrillen zu tragen. Zwar darf grundsätzlich nicht auf Köpfe beziehungsweise auf Personen gezielt werden, die weniger als 10 m entfernt sind, aber Unfälle können natürlich immer passieren. Allerdings ist statistisch gesehen zum Beispiel Fußball um ein Vielfaches gefährlicher.

Darüber hinaus können und sollten Sie nicht nur Ihr Gesicht, sondern auch Ihren Körper durch das richtige Equipment schützen. Vor allem beim Gotcha kann es auch mal härter zugehen. Firmen wie zum Beispiel Dye und JT bieten Gotcha-Schutzzubehör an.

  • Paintball-Westen: Mit einer Tactical-West schützen Sie effektiv Ihren Oberkörper.
  • Paintball-Bodyschutz: Decken Sie Ihre Brust mit einem Brustpanzer und Ihren Hals mit einem Halsschutz aus Neopren ab, und vergessen Sie nicht, Ellenbogen-, Knie- und Schienenbeinschoner anzulegen. Damit Sie stets sicher zugreifen können, sollten Sie zudem Ihre Hände durch reißfeste, aber atmungsaktive Handschuhe vor Verletzungen und Kälte bewahren.
  • Schutzbrillen und Schutzmasken: Für Ihre Augen sollten Sie eine Schutzbrille oder Maske tragen, die speziell für den Paintball-Sport entwickelt worden ist. Denn nur solche Masken und Brillen können die hohe Energie absorbieren, mit der die Farbkugel abgeschossen wird. Wenn Sie sich für eine Brille entscheiden, dann achten Sie darauf, dass diese vollständig geschlossen ist und Sie von jeder Seite geschützt sind. Mit einem kompletten Gesichtsschutz oder einer Schutzmaske sind nicht nur Ihre Augen, sondern die gesamte Gesichtspartie, insbesondere auch Ohren und Kiefer, vor Verletzungen sicher.
  • Lesen Sie die Sicherheitshinweise Ihres Gotcha-Equipments aufmerksam durch und befolgen Sie die Anweisungen in jedem Fall, bevor Sie zu einer aufregenden Gotcha-Partie ins Feld ziehen.


    Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

    Accessoires


    Accessoires

    Um sich zu verbessern und die Erfahrung zu erweitern, sollten Sie nicht nur trainieren, sondern darüber hinaus auch von den zahllosen Möglichkeiten Gebrauch machen, die Ihnen eine komplette Paintball-Ausrüstung mit einer Fülle an zweckmäßigem Zubehör bietet:

    Wechseln Sie den Lauf des Markierers aus
    Rüsten Sie Ihren Markierer mit einem neuen Lauf aus, sobald der alte Lauf nicht mehr hundertprozentig in Ordnung ist, da Sie sich sonst auf Ihren Markierer nicht mehr verlassen können. Markiererläufe sind in unterschiedlichen Längen und Kalibern erhältlich sind. Die Standardlänge eines Paintball-Waffenlaufs liegt zwischen 25,4 und 45,7 cm. Das Standard-Kaliber von Gotcha-Waffen beträgt 0,68 mm, das einem Durchmesser von 17,3 mm entspricht.

    Auf dem Markt werden jedoch auch Markierer in den Kalibern von 0,50 bis 0,72 mm angeboten. Achten Sie immer darauf, dass das Kaliber des Markiererlaufes mit dem Kaliber der von Ihnen genutzten Paintballs übereinstimmt.

    Sorgen Sie stets für Paintball-Nachschub
    Montieren Sie einen Paintball-Vorratsbehälter, das heißt, einen so genannten Hopper, auf Ihren manuell nachzuladenden Markierer. Mit einem Hopper sorgen Sie nicht nur dafür, dass Sie stets genügend Munition mit sich führen, sondern auch dafür, dass Sie Ihren Markierer bedeutend schneller nachladen können. Auch elektrische Markierer mit niedriger bis mittlerer Schusskapazität eignen sich für die Montage eines solchen Hoppers.

    Kontrollieren Sie in regelmäßigen Abständen die Luftzufuhr Markierer, die abnehmbare Luftschläuche besitzen, bieten nicht nur den Vorteil, deutlich leichter zu sein, sondern verfügen darüber hinaus über Druckluftleitungen, die auch an externen Druckluftquellen angeschlossen werden können, die nicht auf dem Markierer montiert werden müssen. Kontrollieren Sie in regelmäßigen Abständen die Druckluftversorgung Ihres Markierers, damit dieser Sie nicht plötzlich mitten im Kampf im Stich lässt.

    Paintball-Zubehör zum Umschnallen
    Es ist wichtig, dass Sie Ihre Hände sowohl beim Lauf durch das Gelände als auch im Gefecht frei haben. Weil Sie aber trotz alledem zumeist ein großes Reservoire an Paintballs oder Druckluft- bzw. CO2-Nachschub benötigen, sollten Sie überlegen, ob Sie nicht einen praktischen Gürtel oder eine Gürteltasche kaufen. Dort können Sie eine große Zahl zusätzlicher Flaschen und Behälter befestigen.

    Reinigen Sie Ihren Markierer regelmäßig
    Sie müssen den Lauf Ihres Markierers regelmäßig säubern, damit die Waffe funktionstüchtig bleibt. Speziell für Schusswaffen entwickelte Laufreiniger werden in zwei differenten Ausführungen angeboten: Sie haben die Wahl zwischen einem stockförmigen oder einem flexiblen Laufreiniger, der gelegentlich auch als Reinigungskette bezeichnet wird.

    Auch bei einem Laufreiniger müssen Sie selbstverständlich darauf Acht geben, dass dieser zum Kaliber Ihres Markiererlaufes passt. Sehr zweckdienlich sind ebenfalls Laufreinigerhalter, die es Ihnen ermöglichen, den Laufreiniger während des Gotcha-Spiels jederzeit griffbereit zu haben, um so den Markierer gegebenenfalls auch während eines Turniers reinigen zu können.


    Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

    Paintballs


    Paintballs

    Die handelsüblichen Paintballs bestehen aus einer Umhüllung aus Gelatine und sind mit Lebensmittelfarbe gefüllt. Paintballs sind folglich vollständig biologisch abbaubar. Wenn Sie eine solche Farbkugel mit Ihrem Markierer abschießen, zerplatzt die Gelatinehülle, sobald der Paintball auf ein Hindernis trifft, und die Lebensmittelfarbe spritzt heraus.

    Paintball-Größen
    Paintballs werden in ebenso vielen Größen angeboten, wie es unterschiedliche Kaliber für Markierer gibt. Die gängigsten Paintball-Kaliber sind 0,50, 0,62 und 0,63 mm, die Standardgröße von 0,68 mm und großkalibrige Kugeln von 0,72 mm. Achten Sie stets darauf, dass der Lauf des Markierers und der Paintball denselben Durchmesser haben.

    Paintball-Farben

    Wählen Sie leuchtende Farben, damit jeder Ihrer Treffer auch weithin sichtbar ist. Dabei müssen Sie natürlich die Umgebung berücksichtigen, in der Sie spielen. Beispielsweise ist ein kräftiges Grün in der Halle häufig eine ausgezeichnet geeignete Farbe, während Sie in freier Natur und besonders in Waldgebieten auf ein leuchtendes Orange oder Rot zurückgreifen sollten.

    Paintball-Lagerung

    Bewahren Sie Ihre Paintballs an einem kühlen Ort auf, der jedoch absolut trocken sein sollte, denn Feuchtigkeit lässt die Gelatinehülle der Paintballs aufweichen.


    Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

    Wie finde ich Gotcha-Ausrüstung bei eBay


    Wie finde ich Gotcha-Ausrüstung bei eBay

  • Kategorien: Gehen Sie einfach auf die Übersichtsseite „Sport“ und dann zu „Funsport“,  „Gotcha“. Dort finden Sie jeweils eine Kategorie „Softair“ und „Paintball“.
  • Suche: Lassen Sie eBay auf die Suche gehen. Wenn Sie eine der Kategorien gewählt haben, finden Sie auf der linken Seite die Möglichkeit, die angezeigte Artikelliste zu verfeinern. Sie können natürlich auch gleich mit der eBay-Suche starten. In beiden Fällen haben Sie durch Einschränkungen oder Erweiterungen die Möglichkeit, die Artikelliste zu vergrößern oder zu verkleinern.
  • Der Verkäufer kann auch helfen: In einer guten Artikelbeschreibung sind schon alle wichtigen Angaben enthalten, wie zum Beispiel Material, Marke, Maße, System oder Besonderheiten und natürlich ein Bild. Wenn etwas nicht eindeutig ist, zögern Sie nicht, den Verkäufer zu kontaktieren. Auf der Artikelseite unterhalb der Angaben zum Verkäufer finden Sie die Funktion „Frage an den Verkäufer“. Nutzen Sie diese lieber einmal zu viel als einmal zu wenig.
  • Wenn Sie dennoch nicht genau finden, was Sie suchen, besuchen Sie doch die eBay Shops oder fragen Sie die eBay-Gemeinschaft, indem Sie eine Suchanzeige aufgeben. Zudem können Sie auch eine Suche in „Mein eBay“ speichern und sich sogar benachrichtigen lassen, sobald der gewünschte Artikel angeboten wird.


    Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

    Sicher einkaufen bei eBay


    Sicher einkaufen bei eBay

    Wie im Alltagsleben, sollten Sie auch bei eBay Ihrem gesunden Menschenverstand vertrauen. Kommt Ihnen ein Angebot auf Anhieb eigenartig oder unseriös vor, schauen Sie am besten, ob der gleiche Artikel nicht auch von anderen Verkäufern bei eBay angeboten wird.

    Lesen Sie die Artikelbeschreibung
    Sehen Sie sich die Beschreibung des Artikels und die Versand- und Zahlungsbedingungen genau an. Ist Ihnen hierbei etwas unklar, sollten Sie sich mit dem Verkäufer in Verbindung setzen, bevor Sie ein Gebot abgeben oder den Artikel kaufen. Klicken Sie auf der Artikelseite auf den Link "Frage an den Verkäufer".

    Informieren Sie sich über den Verkäufer
    Jedes Mitglied besitzt ein Bewertungsprofil, in dem sämtliche positiven und negativen Kommentare der Handelspartner über dieses Mitglied verzeichnet sind. So finden Sie schnell heraus, welche Erfahrungen andere Mitglieder mit dem Verkäufer gemacht haben.

    Nutzen Sie den Treuhandservice
    Sicherer geht es nicht: Der Käufer zahlt den Kaufbetrag auf ein treuhänderisch verwaltetes Konto. Erst wenn er die Ware in einwandfreiem Zustand erhält, wird das Geld an den Verkäufer weitergeleitet. Das ist besonders sinnvoll bei Beträgen ab 200 Euro. Es kommt gelegentlich vor, dass Verkäufer die Verwendung eines unseriösen Treuhandservice vorschlagen. Seien Sie vorsichtig, wenn der Verkäufer Ihnen einen anderen Treuhandservice als den eBay-Treuhandservice (präsentiert von iloxx) vorschlägt.

    Melden Sie Probleme
    Teilen Sie uns bitte mit, wenn Sie Probleme mit betrügerischen E-Mails oder mit anderen Mitgliedern haben. Oder wenn Sie der Meinung sind, dass sich andere Mitglieder nicht an die eBay-Grundsätze halten. Bestätigen sich die Vorwürfe, ergreifen wir die geeigneten Maßnahmen. Hier können Sie Probleme melden.


    Zum SeitenanfangZum Seitenanfang


     Zur Verfügung gestellt von

    eBay
     Weitere Infos

    Themenverwandte Ratgeber
    • Golf
    • Fahrräder
    • Fitness
    • Fußball
    • Jogging
    • Optische Jagdgeräte
    • Tennis
    • Basketball
    • Camping
    • Triathlon
    • Raquetball & Squash
    • Reiten
    • Snowboards
    • Baseball Zubehör
    • Baseball Schlagmaschine
    • Baseballhandschuhe
    • Tauchen
    • Fliegenfischen-Angeln
    Hilfreiche Links
    • Sport
    • PayPal